Montag, 3 Oktober 2022
Notruf : 122

LKW-Bergung in Lauterbach 30.11.2021

Wir wurden um 18:40 Uhr zu einer LKW-Bergung in Lauterbach mittels Sirene und SMS-Alarmierung gerufen.

Trotz widriger Witterungsverhältnisse konnten wir kurze Zeit später ausrücken. Unsere Einsatzfahrzeuge waren bereits vorbeugend mit Schneeketten ausgerüstet. Bei der Anfahrt nach Lauterbach hatten wir mit glatten Straßen, schweren Schneeverwehungen und nahezu keiner Boden- bzw. Fahrbahnsicht zu kämpfen. Diese Verwehungen wurden auch einem Schneeräumfahrzeug zum Verhängnis. Durch die starke Rückstauwirkung der Schneemassen auf dem Schneeschild wurde der LKW ins Bankett gedrückt und konnte sich aus eigener Kraft nicht befreien. Die Ladefläche des Räumfahrzeuges war zusätzlich mit Streusplitt voll beladen.

Für die Bergung wurde der schwere Kran der FF St. Pölten angefordert. Auch dieser hatte massiv mit den Witterungs- und Fahrbahnbedingungen zu kämpfen, um den Einsatzort zu erreichen.

Zwischenzeitig ist auch der Fuhrwerksunternehmer und Eigentümer des Räumfahrzeuges an der Unfallstelle eingetroffen. Dieser konnte mit einigem Geschick, gemeinsam mit der Fahrzeugbesatzung, den Streuanhänger abmontieren und den LKW wieder auf die Straße befördern. Während dieser Arbeiten wurde noch das Spannseil des Telefonkabels zum benachbarten Haus in Mitleidenschaft gezogen. Das, die Fahrbahn querende, Telefonkabel wurde von uns provisorisch wieder montiert, um keine Behinderungen zu hinterlassen.

Nach gut 2 Stunden konnten wir wieder ins FF-Haus einrücken.

 

Eingesetzte Kräfte:

FF Weyersdorf mit 2 Fahrzeugen und 10 Frau / Mann

FF St. Pölten mit schwerem LKW-Kran und Begleitfahrzeug mit 6 Mann

Straßenmeisterei St. Pölten West

MGK Räumfahrzeug Traktor